H.O.T.

 

Ist die Hämatogene Oxidationstherapie nach Prof. E. Wehrli. Ist ein seit über 40 Jahren anerkanntes, sicheres und sehr erfolgreiches Naturheilverfahren mit ausgesprochen großer Wirkungsbreite. Das Blut wird durch Lichtenergie und Sauerstoff einem physikalischen und photochemischen Prozess ausgesetzt. Dies bewirkt eine optimale Zellatmung und eine gesteigerte Sauerstoffverwertung. Die Fließeigenschaft des Blutes und damit die Durchblutung der Organe und Extremitäten werden wesentlich verbessert. Vor allem chronische und degenerative Erkrankungen werden durch Durchblutungsstörungen verursacht.

 

Folgen einer Minderdurchblutung können sein:

  • Gehirndurchblutungsstörungen bis hin zum Schlaganfall (Apoplex)
  • Herzdurchblutungsstörungen bis zum Herzinfarkt
  • arterielle Verschlusskrankheit der Beine
  • Raucherbein

Oft sind nur die kleinen Gefäße betroffen und die Großen sind noch frei durchgängig. Folgen dieser Mikrozirkulationsstörungen sind:

  • rasche Ermüdbarkeit, Konzentrationsstörungen
  • depressive Verstimmungen
  • Sehstörungen, Migräne, Kopfschmerzen
  • Ohrensausen, Schwindel
  • Begleiterkrankungen des Diabetes un der Gicht

Die Funktion von Organen wird häufig gestört durch zu dickflüssiges Blut und es besteht dadurch auch die Gefahr von Thrombosen und Bluthochdruck. Durch eine Vielzahl von Einflüssen auf den Stoffwechsel und das Immunsystem eignet sich die H.O.T. wirkungsvoll zur Behandlung von

  • Fettstoffwechselstörungen und
  • Lebererkrankungen

Dabei werden durch wichtige biochemische Prozesse das Immunsystem und die Selbstheilungskräfte angeregt. Dieser abwehrstimulierende Effekt wird bei Infektionen, zur Stabilisierung vor oder nach Operationen, aber auch begleitend in der Krebstherapie ausgenutzt. Die Nebenwirkungen der chemotherapie und Bestrahlungen werden gemildert und damit die Lebensqualität der Krebskranken verbessert.

 

Behandlungsablauf und Dauer

 

Es sind 8-10 Behandlungen sinnvoll. anfangs 1 - 2 x pro Woche, dann in größeren Abständen. Nach individuellen Intervallen sind Auffrischungsbehandlungen sinvoll.

Die Behandlung ist schmerzfrei und vergleichbar mit einer Infusion. Aus der Armvene werden 120ml Blut entnommen und ungerinnbar gemacht. In einem sterilen Einmalgefäß wird es mit medizinischem Sauerstoff aufgeschäumt und mit energiereichem Ultraviolettlicht bestrahlt. Danach ist es mit Sauerstoff gesättigt und mit Quantenenergie aufgeladen und wird dem Patienten wieder in die Armvene zurückgegeben.

Die Behandlung dauert ca. 30 Minuten