Chronische Schmerzen

Sind Schmerzen die länger als drei Monate anhalten und müssen entsprechend ihrer Ursache therapiert werden. Es ist nicht immer einfach die Ursache zu finden. Manchmal ist es die reinste Detektiv Arbeit, bis der Überltäter gefunden ist.

Verschiedene Erkrankungen können zu chronischen Schmerzen führen wie z.B.:

  • Arthrose
  • Diabetes mellitus
  • Fibromyalgie
  • Rheuma - rheumatoide Arthritis
  • Rückenprobleme

Man unterscheidet die Schmerzen nach:

  • nozizeptive Schmerzen: das sind Schmerzen, die durch Verletzung, Hitze oder Störung im Gewebe oder an Organen ausgelöst werden, wie z.B. Knochenbrüchen, Koliken durch Nierensteine oder Herzinfarkt. Diese Schmerzen gehen von speziellen Rezeptoren aus, den Nozizeptoren. Die Schmerzen können brennend, stechend oder pochend sein. Die Schmerzen der Organe sind eher stumpf, tiefliegend oder krampfartig.
  • Schmerzen durch Entzündungen: werden durch Entzündungsprozesse des Immunsystems ausgelöst, wie bei Infektionen und dienen der Schutzfunktion. Manchmal geht das Immunsystem jedoch gegen die eigenen Körperzellen und es entstehen dauerhafte Entzündungen, z.B. rheumatoide Arthritis.
  • neuropathische Schmerzen: sind Schmerzen durch Nervenschäden. Sie werden durch Reizungen oder Schäden an Nervenfasern ausgelöst und haben unterschiedliche Ursachen. Das können Verletzungen, Störung des Stoffwechsels oder Alkoholmissbrauch sein. Neuropathische Schmerzerkrankungen sind Ischialgie, Nervenschmerz nach Gürtelrose oder Nervenschädigungen bei Diabetes. Diese Schmerzen können einschießend oder anfallsartig auftreten, mit Kribbeln und Taubheit verbunden sein und zu Überempfindlichkeit führen.
  • Schmerzen durch veränderte Schmerzverarbeitung: Dies sind dysfunktionale Schmerzen wie bei
    • Fibromyalgie
    • Reizdarmsyndrom
    • chronische Blasenentzündung (interstitielle Zystitis)

Was bedeutet das jetzt? Im Gehirn liegt eine Störung der Schmerzverarbeitung vor. D.h. die Schmerzen sind unspezifisch und es gibt keine bekannte Ursache. Die Auslöser sind vielfältig. Oftmals werden diese Patienten in der Schulmedizin leider nicht für voll genommen.

So vielfältig diese Erkrankungen sind, so speziell sind auch die verschiedenen Therapiemöglichkeiten.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Hinweis zum HWG (Heilmittelwerbegesetz)

Aus rechtlichen Gründen weise ich darauf hin, dass bei keiner der aufgeführten Therapien der Eindruck erweckt werden soll, dass hier ein Heilungsversprechen meinerseits zugrunde liegt, bzw. Linderung oder Verbesserung einer Erkrankung garantiert oder versprochen wird.